2016 // Spendenübergabe an Frauenhaus.Göttingen

Zonta Göttingen unterstützt erneut das Göttinger Frauenhaus.

Göttingen, Juni 2016 ● Die Mitglieder des ZONTA Club Göttingen, einem  Serviceclub berufstätiger Frauen, haben das Frauenhaus erneut mit einer Spende unterstützt. Clubmitglieder übergaben einen Scheck in Höhe von 3.000 Euro an Christine Heinze, seit acht Jahren hauptberufliche Dipl. Sozialpädagogin im Frauenhaus und Gründungsmitglied des Trägervereins.

Ganz im Zeichen des weltweiten Club-Credos „Hilfe und Freundschaft weltweit für Frauen und Kinder“ halten die Mitglieder seit sieben Jahren der Institution die Treue, und dies nicht nur mit finanziellen Spenden. Zu Weihnachten packen ZONTA-Frauen zum Beispiel seit einigen Jahren liebevolle Weihnachtspäckchen für die Bewohnerinnen und deren Kinder und sorgen am Heiligen Abend damit für einen freudvollen Moment. Die diesjährige Spende stammt aus den Einnahmen des Benefiz-Secondhand Kleidermarktes, den die Zontians im Frühjahr bereits im dritten Jahr mit großem Erfolg durchführten.

Diesmal fließt die Spende des Clubs in die Arbeit mit den zum Teil schwer traumatisierten Kindern. Das Frauenhaus wird Spielzeuge anschaffen. Außerdem sind gemeinsame Ausflüge geplant, die den Kindern Ablenkung und ein unbeschwertes Spielen und Erleben ermöglichen sollen. Die Mehrheit der Kinder, deren Mütter mit ihnen dort Zuflucht vor sexueller oder häuslicher Gewalt suchen, sind unter drei Jahren.

 
Foto: v.l. Christine Heinze (Frauenhaus Göttingen), Claudia Weitemeyer, Birgit Stahl, Martina Brabant und Silke Kröger (Zonta Göttingen)